Was sich inzwischen als Catchphrase etabliert hat, wurde heute leider bittere Wahrheit. Nach ausgewogenem Frühstück (wie immer Aufbackweckle mit Nugatti©, Butter, Marmelade, Salami und Käs‘) starteten wir frohlockend Richtung Haukland Beach, um von dort aus eine Wanderung zum 1h entfernten Uttakleiv Beach zu starten.

Schon während des Frühstücks und auf der Fahrt bemerkten wir, dass uns das stete Leeren der Teller heute keinen Bonus bei Petrus bescheren würde. Es schüttete immer wieder, als ob es kein Morgen gäbe. Da nur die Harten in den besagten Garten kommen, forderten wir unser Glück heraus und watschelten entlang verwirrter Schafherden und rauschenden Wellen los. Völlig durchweicht und etwas genervt der stetig wechselnden Witterung, beschlossen wir den Marsch auf halber Strecke abzubrechen und umzukehren.

Wie selbstverständlich schloss Petrus aufgrund unseres fehlenden Durchhaltevermögens seine Pforten und bescherte uns noch einige schöne Momente am Startpunkt, wo von Regen keine Spur war. Wenigstens konnten wir hier noch ein paar schöne Fotos knipsen und ein paar Asiaten dabei zuschauen, wie sie ihre Dronen gen Himmel jagten und Fotos mit den wenigen bei 11° Außentemperatur badenden Gästen machten.

Relativ durchnässt (obwohl durch Sitzheizung schon halb getrocknet) kehrten wir noch in den Supermarkt unseres Vertrauens ein, den bisher größten Extra (extra extra) in Leknes. Hier versorgten wir uns mit Nahrung für die nächsten Tage, da wir morgen nach Reine weiter reisen und viele Läden sonntags geschlossen haben (wie daheim).

Nach einem erholsamen Middagsschläfle beschlossen wir, zu Klängen von DJ Andis Handy, noch eine Tour durch’s Örtle zu ziehen und diverse Hiphop Videos nachzustellen. Anstatt auf schniken Yachten die Booties zu shaken,  begnügten wir uns mit Dancemoves auf einem kleinen Steg mit zwei Böötchen daran. Nichtsdestotrotz grüßten wir jeden vorbeifahrenden Autofahrer mit einem Gruppen-„dab“, ein bisschen Kultur muss schon sein. Yolo!

Da unsere Bilder-Chefin Löni nach diesem anstrengenden Tag schon tief schläft, habe ich die Fotos des Tages nur stümperhaft eingefügt (ich hoffe das funktioniert).

Dennoch möchten wir noch ein paar längst überfällige Grüße an unsere Leserschaft hinaus senden:

Löni, Kevin, Andi und Vera schicken beste Grüße nach Hause; an unsere Mommeys & Daddys, Geschwister (Martin, Sascha, Nici, Behrus, Alex <3) mit Partner/in, unsere Großeltern, Tanten und Onkel, den kleinen Kian, Mila und Nicola, sämtliche Melders, alle mitlesenden Freunde und Harrys, die Motherfucking Fanthers und 4RoX mit Freundinnen, die ngb-Crew, die Prinzessinengruppe, den Angeberverein, Yara & Jonas, Sandy, Steffi & Michi, Yvonne & Robert, Tanja & Christoph, Daniel & Pia, Ksusch, Team Syna (Süwag) Trendaffe, Shindy, RIN und Bausa, alle Bissinger und Tammer Homies, DRK Pleidelsheim, FW Bietigheim-Bissingen Abteilung Bissingen, und an alle anderen die wir hier nicht namentlich genannt haben. Wir vermissen euch <3