Last day in Dublin

Heute war unser letzter ganzer Urlaubstag, ab in die City. Den Iren ist ihre Unabhängigkeit vom Empire wichtig, also wollten wir mehr über deren Entstehung herausfinden. Das kann man am besten dort, wo die Unabhängigkeitskämpfer hingerichtet wurde, im Kilmainham Goal. In diesem geschichtsträchtigen Gefängnismuseum lernten wir in einer einstündigen Tour die Geschichte der Helden kennen, welche beim Osteraufstand 1916 gegen die Engländer verhaftet und erschossen wurden. Eindrucksvolles Gebäude und ein informationsreiches Museum mit Abschiedsbriefen der Hingerichteten lehrten uns Ehrfurcht vor diesem Ort und der Geschichte Irlands. Sehr empfehlenswert, falls es euch einmal nach Irland ziehen sollte. Da Löni ihre Aus-dem-Gefängnis-frei-Karte dabei hatte, durften wir als freie „Iren“ weiter ziehen.

Danach gönnten wir uns erstmal ein Frühstück/Mittagessen im Jervis Shopping Center und schlenderten durch die Geschäfte, entlang der Liffey. Gestärkt und mit den bekannten grünen Dublin-Pullis eingedeckt, ohne die wir nicht abgereist wären, fuhren wir durch den katastrophalen Verkehr zurück zum Hotel. Ein erwähnenswerter Tipp von uns: Unbedingt öffentliche Verkehrsmittel nutzen!

Ein mehrstündiger Kampf mit den Koffern folgte, der zu unseren Gunsten ausging. Fertig für den Heimflug gepackt gönnten wir uns noch ein leckeres Surf’n’Turf zum Dinner und begeben uns nun bald ins Bettchen, um für die Heimreise in unser geliebtes Deutschland fit zu sein.

Wir verabschieden uns schonmal von unserer Leserschar, vielen Dank für die Kommentare im Blog, per WhatsApp, auf Insta oder Facebook! Es war ein wunderschöner Urlaub für uns und wir hoffen, mit diesem Blog ein bisschen Magie der grünen Insel mit euch geteilt zu haben.

Slainte, Löni & Kevin